Kurs Staplerschein Graz

FĂĽr mehr Sicherheit im Lager sorgt ausgefeilte Technik – Detuschland

FĂĽr mehr Sicherheit im Lager sorgt ausgefeilte Technik – Detuschland

 

Zum Schutz für andere werden Schmalgangstapler, Schwenkschubstapler, Kommissionierer und ähnliche Flurförderzeuge für die Regalbedienung mit Sensoren ausgestattet, die prüfen, ob die Fahrstrecke komplett frei von Hindernissen ist. Wird dabei ein Hindernis bemerkt, wird der Stapler sofort gestoppt.

 

Sicheres Arbeiten, auch in der Höhe

Bei Flurförderzeugen mit einer heb- und senkbaren Fahrerkabine (z. B. Kommissionierer) wird automatisch die maximale Fahrtgeschwindigkeit in Abhängigkeit von der Höhe der Kabine gedrosselt. Dies geht stets zu Lasten der Arbeitsgeschwindigkeit, daher statten einige Hersteller ihre Stapler mit Sensoren aus, welche die genaue Position im Regal ermitteln. Der Fahrer stellt zu Fahrtbeginn das Zielfach im Regal ein und das Gerät fährt dieses automatisch an, ohne dass der Fahrer eingreifen müsste. So werden Anfahrzeiten verkürzt und in großen und hohen Lagern die Zugriff- und Durchlaufzeiten optimiert.

 

Erhebliche Gefahrenstellen sind der Ganganfang und – wenn er vorhanden ist – auch der Gangausgang. Hier sorgt ein Funksystem dafür, dass die Stapler-Geschwindigkeit vor dem Verlassen des Ganges auf Schrittgeschwindigkeit gedrosselt wird. Das Funksignal wird an die Staplersteuerung weitergeleitet und dort entsprechend verarbeitet.

Um im Schmalganglager sicherzustellen, dass der Stapler nicht mit dem Regal kollidieren kann, werden die Geräte im Gang automatisch gesteuert. Entweder werden dazu Führungsschienen verlegt, die den Stapler führen oder es wird ein induktiver Leitdraht in den Boden eingelassen, der den Stapler durch sein Magnetfeld führt. Durch einen Leitdraht kann auch die kritische Einfahrt in den Gang sicherer geführt werden.

 

Arbeitssicherheit geht jeden an – aller Technik zum Trotz

Welche technischen Einrichtungen in einem Arbeitsbereich eingesetzt werden, hängt jeweils von der aktuellen Gefährdungsbeurteilung ab. Selbst modernste, technische Installationen können Unfälle nicht ausschließen, auch nicht, dass dabei auch Menschen zu Schaden kommen. Es liegt im Verantwortungsbereich jedes Einzelnen, für die eigene Sicherheit zu sorgen und damit auch einen Beitrag zur Sicherheit seiner Kollegen zu leisten.

Technische Einrichtungen, Fahrassistenten oder Anti-Kollisionssysteme können Gefährdungen verhindern und Fehler korrigieren. Sie können nicht garantieren, dass sich keine Unfälle mehr ereignen. Dazu braucht es vor allem: Ihre volle Aufmerksamkeit – ihr vorausschauendes Handeln beim Staplerführen.