Betriebsanleitung, Betriebsanweisung

Betriebsanleitung, Betriebsanweisung

Die Betriebsanleitung ist die f├╝r den Verwender eines Arbeitsmittels wichtigste Informationsquelle. In ihr m├╝ssen sich alle Angaben f├╝r die sichere Benutzung eines Arbeitsmittels befinden.

Die Vorschriften ├╝ber Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen (z.B. die Maschinen-Sicherheitsverordnung) verpflichten den Hersteller einer Maschine (oder etwas allgemeiner den „Inverkehrbringer“) eine Betriebsanleitung herzustellen. Die Betriebsanleitung muss sich auf alle „Lebensphasen“ des Arbeitsmittels beziehen und daf├╝r Schutzma├čnahmen beinhalten:

  • Aufstellen, Montage
  • Einsatzbedingungen
  • Unterweisung
  • Arbeitspl├Ątze
  • Schutzeinrichtungen
  • pers├Ânliche Schutzausr├╝stung
  • R├╝sten
  • Reinigung
  • Wartung, Instandhaltung
  • St├Ârungsbeseitigung
  • Demontage

ArbeitgeberInnen haben daf├╝r zu sorgen, dass diese Bedienungsanleitungen von den ArbeitnehmerInnen auch eingehalten werden. Die Bedienungsanleitungen sind auch die Grundlage f├╝r die Information und Unterweisung der ArbeitnehmerInnen.

F├╝r

m├╝ssen schriftliche Betriebsanweisungen erstellt werden. F├╝r die Erstellung der Betriebsanweisungen k├Ânnen neben Betriebsanleitungen der Hersteller einschl├Ągige Normen, Merkbl├Ątter der AUVA und andere Unterlagen herangezogen werden, die durch betriebsspezifische Anweisungen zu erg├Ąnzen sind. Die Betriebsanweisungen sind Grundlage f├╝r die Information und Unterweisung der ArbeitnehmerInnen.

ArbeitnehmerInnen m├╝ssen ├╝ber Gef├Ąhrdungen, die bei der Benutzung von Arbeitsmitteln entstehen k├Ânnen, informiert und unterwiesen werden.


Betriebsanleitung, Betriebsanweisung

Betriebsanleitung, Betriebsanweisung

Die Betriebsanleitung ist die f├╝r den Verwender eines Arbeitsmittels wichtigste Informationsquelle. In ihr m├╝ssen sich alle Angaben f├╝r die sichere Benutzung eines Arbeitsmittels befinden.

Die Vorschriften ├╝ber Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen (z.B. die Maschinen-Sicherheitsverordnung) verpflichten den Hersteller einer Maschine (oder etwas allgemeiner den „Inverkehrbringer“) eine Betriebsanleitung herzustellen. Die Betriebsanleitung muss sich auf alle „Lebensphasen“ des Arbeitsmittels beziehen und daf├╝r Schutzma├čnahmen beinhalten:

  • Aufstellen, Montage
  • Einsatzbedingungen
  • Unterweisung
  • Arbeitspl├Ątze
  • Schutzeinrichtungen
  • pers├Ânliche Schutzausr├╝stung
  • R├╝sten
  • Reinigung
  • Wartung, Instandhaltung
  • St├Ârungsbeseitigung
  • Demontage

ArbeitgeberInnen haben daf├╝r zu sorgen, dass diese Bedienungsanleitungen von den ArbeitnehmerInnen auch eingehalten werden. Die Bedienungsanleitungen sind auch die Grundlage f├╝r die Information und Unterweisung der ArbeitnehmerInnen.

F├╝r

m├╝ssen schriftliche Betriebsanweisungen erstellt werden. F├╝r die Erstellung der Betriebsanweisungen k├Ânnen neben Betriebsanleitungen der Hersteller einschl├Ągige Normen, Merkbl├Ątter der AUVA und andere Unterlagen herangezogen werden, die durch betriebsspezifische Anweisungen zu erg├Ąnzen sind. Die Betriebsanweisungen sind Grundlage f├╝r die Information und Unterweisung der ArbeitnehmerInnen.

ArbeitnehmerInnen m├╝ssen ├╝ber Gef├Ąhrdungen, die bei der Benutzung von Arbeitsmitteln entstehen k├Ânnen, informiert und unterwiesen werden.