Selbstfahrende Arbeitsmittel, Fahrzeuge

Selbstfahrende Arbeitsmittel, Fahrzeuge

Zur Gruppe der selbstfahrenden Arbeitsmittel geh├Âren insbesondere Hubstapler, Bagger, Radlader, Muldenkipper und Transportkarren.

Selbstfahrende Arbeitsmittel d├╝rfen nur verwendet werden, wenn die erforderlichen wiederkehrenden Pr├╝fungen (j├Ąhrlich, max. alle 15 Monate) durchgef├╝hrt. Ausgenommen hiervon sind Fahrzeuge, f├╝r die eine Pr├╝fpflicht nach dem Kraftfahrgesetz besteht.

Das Lenken von selbstfahrenden Arbeitsmitteln auf dem Betriebsgel├Ąnde ist f├╝r Jugendliche verboten. Ausgenommen ist das Lenken von Kraftfahrzeugen f├╝r Jugendliche, die einen Lernfahrausweis oder eine Lenkerberechtigung auf Grund kraftfahrrechtlicher Vorschriften besitzen (siehe dazu ┬ž 6 Abs. 1 KJBG-VO).

Zum F├╝hren von bestimmten Hubstaplern d├╝rfen nur Arbeitnehmer herangezogen werden, die ├╝ber einen Nachweis der erforderlichen Fachkenntnisse verf├╝gen.

F├╝r die sichere Verwendung und das Beladen von Fahrzeugen sind innerbetriebliche Betriebsanweisungen zu erstellen. Neben den allgemeinen Anforderungen an innerbetriebliche Betriebsanweisungen sind f├╝r selbstfahrende Arbeitsmittel besondere Ma├čnahmen zu ber├╝cksichtigen:

  • Lasthandhabung (Aufnehmen, Be- und Entladen, Transport, Absetzen, Ladungssicherung)
  • Personentransport (wenn vorgesehen)
  • Sicherung gegen unbefugte Inbetriebnahme
  • Fahrbetrieb (allgemeine und betriebsspezifische Verkehrsregeln – StVO, Verkehrstafeln)
  • In- und Au├čerbetriebnahme

┬ž 23 AM-VO
┬ž 6 KJBG-VO

Quelle: https://www.arbeitsinspektion.gv.at/inspektorat/Maschinen_Werkzeuge/selbstfahrende_Arbeitsmittel/