Staplerschein

Staplerschein / Hubstaplerfahren und die erhöhte Unfallgefahr

Staplerschein

Hubstaplerfahren und die erhöhte Unfallgefahr

 

Die tödlichen Unfälle mit Hubstaplern sind längs nicht mehr die absolute Ausnahme. Damit wird der Faktor ‚Sicherheit im Umgang mit Hubstaplern’ zu einem heißen Thema. Die Sensibilisierung von Unternehmen und Arbeitnehmern (w/m) um das Thema ‚Hubstaplersicherheit’ wird zum Mittelpunkt der Aufklärungsarbeit.

In der Gesamtheit gesehenen, ist die Entwicklung bei den t√∂dlichen Arbeitsunf√§llen zwar r√ľckl√§ufig und dies seit Jahren. Nur bei Flurf√∂rderzeugen und hier ganz speziell bei dem Umgang mit Hubstaplern, ist diese Entwicklung nicht zu erkennen.

 

Das Risiko Kippunfälle

 

Die so genannten Kippunf√§lle dominieren die Unfallstatistik bei Unf√§llen mit t√∂dlichem Ausgang. Als Ausl√∂ser gelten: zu schnelles in Kurven fahren, zu schnelles R√ľckw√§rtsfahren und das Anfahren an Hindernisse. Die eigentliche Todesursache bei Kippunf√§llen ist, die Fahrer (w/m) werden beim Abspringen vom Hubstaplerdach t√∂dlich verletzt. H√§tte sich der Fahrer ‚Äď wie es Vorschrift ist ‚Äď angeschnallt, w√§re der Unfall sicher glimpflicher verlaufen. Die Krux dabei ist, dass der Gurt bei den Staplerfahrern (w/m) unbeliebt ist, er behindert sie bei der Arbeit, schr√§nkt die Beweglichkeit ein. Dieser Umstand ist bekannt, es wird nach neuen M√∂glichkeiten geforscht ‚Äď diese Sicherheitsl√ľcke muss schnell geschlossen werden.

 

Bis das geschieht, sollte jede Art von Zeitdruck von den Hubstaplerfahrern genommen werden. Da im Gefolge des Zeitdrucks, die Umsicht und die Aufmerksamkeit leiden.

 

Typische Unfallursache bei Hubstaplern

 

Das Angefahren werden macht etwa 65 Prozent aller Staplerunf√§lle aus. Diese Unf√§lle gehen meist glimpflich aus, nur wenige sind schwer oder gar t√∂dlich. Die meisten Unf√§lle dieser Art (etwa 55 %) geschehen beim R√ľckw√§rtsrangieren.

 

Unfälle mit Hubstaplern in Unfallkategorien

65 %               beim Anfahren von Personen oder gegen Hindernisse,

12,1 %            beim Absturz des Ladeguts,

4,6 %              beim Absteigen vom oder Verlassen des Staplers,

7,5 %              beim Kippen des Hubstaplers,

10,8 %¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† sonstige Unf√§lle ‚Äď die in aller Regel nur Zeit kosten.

Sicherheit durch Fahrpraxis und Umsicht

 

Die Sicherheit im Umgang mit dem Hubstapler kann nicht verordnet werden, sie muss erworben werden. Viel Fahrpraxis ist ein Mehr an Sicherheit, wird dann noch umsichtig an die Arbeit gegangen, verringert sich die Unfallgefahr erheblich.

 

www.staplerschein-oesterreich.at