Staplerschein Kurs

Staplerschein Österreich

Staplerschein Wien – Zwei gute Möglichkeiten

Kurse in Wien – Sankt-Veit-Gasse – und –Nähe Wien  Brunn am Gebirge – sind für die Ausbildung zum Staplerfahrer ein Angebot von Staplerschein Österreich, AC Nautik, Gössendorf, Steiermark.

 

Allgemeines

Covid-19 ist zwar noch nicht überwunden, aber die Wirtschaft verträgt keinen weiteren Stillstand. Behutsam werden Unternehmer wieder angefahren, die Produktion wird wieder aufgenommen. Soweit die kurzfristig erreichbare Zulieferer in der Nähe sind, gelingt das auch. Welche Probleme bei der ausgelagerten Lagerhaltung auftreten können, hat die noch nicht überwundene Krise deutlich gemacht. Lager benötigen betriebsnahen Platz und fähige Mitarbeiter mit einem Staplerschein, die sich schnell einarbeiten können. Ein erworbener Staplerschein ist für den Arbeitnehmer eine wertvolle Zusatzqualifikation.

 

Bedingungen

In Österreich einen Stapler zu fahren, setz zunächst voraus, dass der Staplerschein erworben wird. Die Vorschrift in Österreich bestimmt, dass Motor-angetriebene Stapler nur von körperlich und geistig geeigneten Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr geführt werden dürfen.

Das Führen von Staplern mit motorischem Antrieb für die Fahr- und Hubbewegung (Hub-, Gabelstapler, Seitenstapler, Schubstapler usw.) setzt den Nachweis der besonderen Fachkenntnisse voraus. Diese werden in einer Ausbildung erworben, bestehend aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Der Nachweis über die Teilnahme an einem Ausbildungsseminar für Hubstaplerführer ist – nach erfolgreich abgelegter, bestandener Prüfung – das Zeugnis, der Fachkenntnis-Nachweis (auch Staplerschein genannt). Ohne den Staplerschein geht nichts.

Ausbildungsvorschriften

Die Ausbildung gemäß § 6 Z 2 – FÜHREN VON HUBSTAPLERN – umfasst im Detail folgende Inhalte:

Ausbildungsinhalt                                                                                          Unterrichtseinheiten

  1. Grundbegriffe der Mechanik und Elektrotechnik 4
  2. Aufbau und Arbeitsweise von Hubstaplern, mechanische

und elektrische Ausrüstung von Hubstaplern                                      4

  1. Sicherheitseinrichtungen von Hubstaplern 2
  2. Betrieb und Wartung von Hubstaplern 3,5
  3. Abeitnehmerschutzvorschriften, sonstige Rechtsvorschriften,

Normen und Richtlinien zum sicheren Führen von Hubstaplern  4

 

Mindestanzahl Unterrichtseinheiten (UE Theorie)                             17,5

Frei gestaltbare UE                                                                                         2

Praktische Übungen                                                                                      1

GESAMTZAHL UE                                                                                            20,5

 

UE steht für Unterrichtseinheit = 50 Minuten

 

 

Vermitteltes Wissen

Erstaunlich ist der starke Unterschied zwischen dem Führen eines Staplers und dem Fahren eines Pkw, erst in der theoretischen Ausbildung wird klar, warum das so ist.

Der Aufbau eines Gabelstaplers wird im Detail erklärt – auch das Zusammenspiel seiner unterschiedlichen Komponenten aus Mechanik, Elektrik, Elektronik und Hydraulik wird erläutert. Themen wie Sicherheit, Verkehrsregeln und Verkehrsflächen werden erklärt und zugeordnet.

 

Sicherheit

Das Thema Sicherheit beherrscht fast jedes der Ausbildungsthemen. Wichtig sind ausreichende Kenntnisse zu allen Sicherheitsfragen – beispielsweise zur täglichen Funktionskontrolle des selbstfahrenden Arbeitsmittels, zu den wiederkehrenden Prüfungen der Flurförderzeuge durch einen Sachkundigen. Informationen über den Umgang mit Betriebsstoffen und Batterien. Die Fahrfunktionen der Stapler – auch deren Unterschied zu einem Kraftfahrzeug oder die Besonderheiten der Lastaufnahmemittel werden erläutert.

 

Verkehrsregeln

Die allgemeinen Regeln im betrieblichen Staplerverkehr werden sich den Staplerfahrern zügig erschließen. Vorausschauendes Fahren – Anfahren – Abstellen – Sichern gegen Wegrollen gleichen denen im Straßenverkehr. Auch wird rechts gefahren, links überholt und angepasste Geschwindigkeiten zur Einhaltung der Anhaltewege – alles vertraute Begriffe. Die Betätigung des Fahrtrichtungsanzeigers und die Nutzung akustischer Signale sind ebenfalls bekannt. Bei den natürlichen, speziellen Eigenheiten des Staplers mit und ohne Fracht muss immer etwas genauer hingeschaut werden.

 

Verkehrsflächen

Die Eigenschaften der Fahrwege sind wichtiger Teil der Ausbildung Staplerfahrer. Fahrweg-Markierungen, der Tragfähigkeit des Untergrundes, das Befahren von Ladebrücken bis hin zum Be- und Entladen von Lastzügen reicht die Themen-Palette um das Fahren in variablen Situationen.

 

Staplerschein-Österreich

Sie wünschen mehr Informationen, Staplerschein-Österreich freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.