Staplerschein Kurs

Was muss man alles machen für den Staplerschein?

Was muss man alles machen für den Staplerschein?

 

Voraussetzungen in Österreich für den Erwerb des Hubstaplerscheins

www.staplerschein-oesterreich.at

Allgemeines

Ob im Handel, der Logistik, im Lager, in der Spedition oder bei produzierenden Unternehmen: Gabelstaplerfahrer werden in vielen Branchen und an verschiedenen Einsatzorten benötigt.

Jede Lagerhaltung in den Betrieben setzt Ordnung voraus. In dem Hubstapler-Kurs können alle Kenntnisse erworben werden, die von Staplerfahrern in betrieblichen Lagern umgesetzt werden können. Stapler fahren ist als solches kein Beruf, der erworbene Staplerschein ist jedoch für jeden Arbeitnehmer grundsätzlich eine wertvolle Zusatzqualifikation. Dieser ermöglicht einen flexibleren Einsatz im Betrieb und sichert Arbeitsplätze.

 

Um Unfälle beim Hantieren mit großen Paletten mittels Hubstapler zu vermeiden, wird ein Hubstaplerführerschein – oder umgangssprachlich Gabelstaplerschein – zwingend vorgeschrieben.

www.staplerschein-oesterreich.at

Die Rahmenbedingungen

Um in Österreich Hubstapler fahren zu dürfen, muss zunächst ein Staplerschein erworben werden. In Österreich besteht die zwingende Vorschrift, dass motorisch angetriebene Stapler nur von körperlich und geistig geeigneten Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr geführt werden dürfen.

Für das Bedienen von Hubstaplern mit motorischem Antrieb für die Fahr- und Hubbewegung (Gabelstapler, Seitenstapler, Schubmaststapler etc.) ist ein Nachweis der besonderen Fachkenntnisse zu erbringen. Diese können nur durch eine umfassende Ausbildung erworben werden. Diese besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Als Nachweis über die Teilnahme an einem Ausbildungsseminar für Hubstaplerführer wird nach erfolgreich abgelegter, bestandener Prüfung ein Zeugnis, der Fachkenntnis-Nachweis (auch Staplerschein genannt) ausgestellt. Ohne den Staplerschein geht nichts.

www.staplerschein-oesterreich.at

Ausbildungsvorschriften und -Inhalt

Das Ausbildungsgebiet gemäß § 6 Z 2 – Führen von Hubstaplern – umfasst im Detail folgende Inhalte:

Ausbildungsinhalte:                                                                                                       Unterrichtseinheiten

  • Grundbegriffe der Mechanik und Elektrotechnik                                4
  • Aufbau und Arbeitsweise von Hubstaplern, mechanische

und elektrische Ausrüstung von Hubstaplern                                                      4

  • Sicherheitseinrichtungen von Hubstaplern                                                 2
  • Betrieb und Wartung von Hubstaplern                 3,5
  • Arbeitnehmerschutzvorschriften, sonstige Rechtsvorschriften,

Normen und Richtlinien zum sicheren Führen von Hubstaplern                  4

 

Mindestanzahl Unterrichtseinheiten (UE Theorie)                                                            17,5

 

Frei gestaltbare UE                                                                                                                        2

Praktische Übungen                                                                                                                     1

 

Gesamtanzahl UE                                                                                                                         20,5

 

UE – steht für Unterrichtseinheit und umfasst mindestens 50 Minuten.    

www.staplerschein-oesterreich.at

Vermitteltes Wissen

Im Theorieteil werden verschiedene wesentliche Einheiten behandelt, die im alltäglichen Einsatz eines Gabelstaplers wichtig sind:

Es ist erstaunlich, wie stark sich das Führen eines Staplers vom Fahren eines Pkw unterscheidet. Bei der theoretischen Ausbildung wird klar, warum das so ist.

Detailliert wird der Aufbau eines Gabelstaplers – das Zusammenspiel seiner unterschiedlichen Komponenten, bestehend aus Mechanik, Elektrik, Elektronik und Hydraulik erläutert. Wird die Funktion und die Antriebsarten verschiedener Flurförderfahrzeuge, Last- und Standsicherheit, Verhalten an Türen, Engpässen oder Laderampen besprochen. Werden u. a. Themen wie Sicherheit, Unfallvermeidung, Verkehrsregeln und Verkehrsflächen erklärt und rechtliche Grundlagen zugeordnet.

 

Sicherheit

Wichtig sind die Kenntnisse der Sicherheitsfragen – z. B. zur täglichen Funktionskontrolle vor Arbeitsbeginn, zu den wiederkehrenden Prüfungen der Hubstapler durch einen Sachkundigen oder Informationen über den sorgfältigen Umgang mit Betriebsstoffen und Batterien. Erläutert werden die Fahrfunktionen der Stapler und deren Unterschied zu einem Kfz oder auch die Besonderheiten der Lastaufnahmemittel.

www.staplerschein-oesterreich.at

Verkehrsregeln

Erschließen müssen sich z. B. die verbindlichen Regeln im betrieblichen Staplerverkehr. Das Anfahren – Abstellen – Sichern gegen Wegrollen gleichen denen im Straßenverkehr, es wird rechts gefahren und links überholt. Die angepasste Geschwindigkeit zur Einhaltung des Anhaltewegs sollten vertraute Begriffe sein. Vom Autofahren bekannt sind die Betätigung des Fahrtrichtungsanzeigers und die Nutzung akustischer Signale.  Die speziellen Fahreigenschaften eines Staplers mit und ohne Fracht müssen genauer betrachtet werden.

www.staplerschein-oesterreich.at

Verkehrsflächen

Die Fahrwegs-Eigenschaften sind wichtiger Ausbildungsteil der Staplerfahrer, z. B. Fahrwegs-Markierungen – Tragfähigkeit des Untergrundes – Befahren von Ladebrücken – dazu gesellt sich das Thema Be- und Entladen von Lastzügen.

 

Prüfung /Prüfungsangst

Angst vor den Prüfungen für den Staplerschein sollte hintanstehen. Es ist ein Muss in Österreich, wer Stapler fahren will, muss auch den Staplerschein erwerben. Wie beim Führerschein muss hier eine Prüfung in Theorie und Praxis erfolgreich absolviert werden:

  • Bei der theoretischen Prüfung werden alle Themenbereiche abgefragt, von Arbeitssicherheit über Technik bis zur richtigen Verhaltensweise auf dem Stapler.
  • Bei der praktischen Prüfung muss jeder Teilnehmer eine Probefahrt mit verschiedenen Übungen machen, wie etwa Paletten aufnehmen und stapeln, sowie den Stapler möglichst zügig und dabei sicher durch einen Hindernisparcours manövrieren und vor- und rückwärtsfahren.

 

Gut aufgepasst – keine Probleme

Wer beim Unterricht gut aufpasst, konzentriert ist, wird die Gabelstapler-Prüfung sicher ohne Probleme bewältigen, zumal durch eine falsche Antwort, einen kleinen Hänger nicht automatisch die gesamte Prüfung nicht bestanden wird.

 

Ausbildungs-Partner

Genau so wichtig wie das persönliche Engagement ist der Partner an Ihrer Seite, der Sie ausbildet und durch die Prüfung führt. AC Nautik e. U. – Staplerschein Österreich mit professionellen Trainern und hoher Erfolgsquote.

Staplerschein

www.staplerschein-oesterreich.at