Staplerschein Kurs

Staplerschein-Ă–sterreich

Wie werde ich Gabelstaplerfahrer?

 

Es mag beruhigend wirken, noch nie wurde jemand als Gabelstaplerfahrer geboren. Jeder – oder das ist sicherer – fast jeder, der einen Hubstapler fährt, hat einen Staplerkurs absolviert und eine abschließende Prüfung bestanden.

 

Der sichere Weg

Ihr derzeitig ausgeübter Beruf hat eine lockere Anbindung an das Firmenlager, das Staplerfahren fasziniert und Sie sind überzeugt, dass ein Staplerschein Ihre Jobchancen verbessern würden. Sie könnten wesentlich flexibler für das Unternehmen arbeiten.

Staplerschein-Ă–sterreich ist in diesem Fall der richtige Ansprechpartner fĂĽr Sie. Nachstehende

Textpartien betrachten Sie bitte als Vorabinformation zum Erlangen des Staplerscheins.

 

Hohe Anforderung

Für Sie ist es nicht neu, dass immer mehr Waren für die Verbraucher und Halbfertigprodukte für die Industrie in den Umlauf gebracht werden. Für die Logistikunternehmen nimmt die enorme Herausforderung ständig zu. Halbfertig-Produkte müssen häufiger stundengenau an- bzw. zugeliefert werden. In der Folge kommen zum schnellen Be- und Entladen immer mehr Hubstapler zum Einsatz.

 

Fachkenntnisnachweis

Die Verordnung über den Nachweis der Fachkenntnisse BGBl. II Nr. 13/2007 § 2 regelt, dass Arbeitnehmer für das Führen von Hubstaplern einen Fachkenntnisnachweis erbringen müssen. Im allgemeinen Sprachgebrauch auch Staplerschein genannt.

Der Anhang 2 legt die Mindeststundenzahl der Schulung fest. Der Gesetzgeber bleibt dabei mit 20,5 Stunden am unteren Limit. Die vorgeschriebene Ausbildung schreibt die Vermittlung theoretischer Kenntnisse vor und einen Praxisteil von 1 Stunde. Da im Ausbildungsplan 2 Stunden als frei gestaltbar festgelegt sind, bietet es sich besonders fĂĽr ungeĂĽbte Fahrer an, diese zu Ăśbungszwecken zu verwenden.

 

Quelle: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20005222

 

Auf den Punkt

Staplerschein-Österreich hat die Staplerschein-Ausbildung auf den Punkt gebracht. Bei der Zusammenstellung der Lehrinhalte wurde auf absolute Praxisnähe, lehrreiche Ausstattung der Module und arbeitsmarktnahe Ausbildungstermine Wert gelegt. Durch die zeitgemäße Festlegung der Termine ist es auch Schichtarbeitern möglich, den Hubstaplerschein nebenberuflich zu erwerben.

 

Förderungen

Wer seine Chancen im Beruf verbessern will, wird belohnt. Förderprogramme gewähren beachtliche Zuschüsse zu den Kosten der Weiterbildung. Die Förderung beträgt bis zu maximal 50 % der anrechenbaren Projektkosten.

 

Nehmen Sie Kontakt auf: Staplerschein-Ă–sterreich. Wir garantieren professionelle Beratung in Fragen rund um den Staplerschein.